Samstag, 17. Juni 2017

Von Startplatz 13 auf 1: Paul Di Resta gewinnt in Budapest

  • Private und sportliche Erfolgswelle für Paul Di Resta: Erster Saisonsieg wenige Tage nach der Geburt seiner Tochter Perla
  • Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM) verbesserte sich um zwölf Positionen und erzielte in Budapest seinen ersten Saisonsieg
Paul Di Resta holt Sieg am Hungaroring
Foto: Jens Hawrda
Dritter Saisonsieg für das Mercedes-AMG Motorsport DTM-Team: Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM) gewann den fünften Saisonlauf auf dem Hungaroring. Der Schotte fuhr von Startplatz 13 los und verbesserte sich im Verlauf des einstündigen Rennens um zwölf Positionen. Dabei profitierte der DTM-Champion des Jahres 2010 von seinem frühen Boxenstopp vor der Safety Car-Phase. Für Di Resta ist es sein achter Sieg in der DTM, der erste seit dem Saisonauftakt 2016 in Hockenheim, und sein 29. Podestplatz in der Tourenwagenserie. Der Sieg gelang ihm nur wenige Tage nach der Geburt seiner Tochter Perla, die am Montag vor dem Rennwochenende das Licht der Welt erblickte.

Paul Di Resta nach dem Rennen:
"Manchmal braucht man einfach das Glück des Tüchtigen. Wir hatten heute Pech im Qualifying, aber dann hat uns das Safety Car geholfen. Es gleicht sich immer irgendwie aus. Meine Reifen haben es aber auch zugelassen. Wir wussten, dass wir aggressiv vorgehen mussten. Aber wir konnten es kontrollieren. Die Reifen gehen schon schnell in die Knie und es gibt viel Abrieb. Ich hatte Timo im Griff und er war nicht so nah dran, dass er mich angreifen konnte. Die Audis hatten etwas Pech, aber heute lief es eben für uns. Hoffentlich bringt das meine Saison jetzt richtig in Schwung. Morgen wird es allerdings wieder schwierig, Audi zu schlagen. Aber wir haben heute gesehen, dass alles möglich ist. Deshalb wollen wir das Beste aus dem Qualifying herausholen und dann sehen wir, was im Rennen dabei herauskommt.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen