Freitag, 13. April 2018

DTM: Christian Vietoris wird Test- und Ersatzfahrer bei Mercedes

Noch ein DTM-Comeback: Christian Vietoris komplettiert den Fahrerkader für die Saison 2018 als Test- und Ersatzfahrer

Christian Vietoris
Foto: Jens Hawrda
  • Christian blickt auf sechs Jahre DTM-Erfahrung und zwei vierte Plätze in der Fahrerwertung zurück
  • Christian Vietoris: „Nach einem Jahr Pause freue ich mich natürlich, wieder zurück im Motorsport und in der Mercedes-Familie zu sein.“
  • Ulrich Fritz: „Wir kennen Christian schon sehr lange und wissen, dass er nicht nur ein sehr schneller Rennfahrer, sondern auch ein super Teamplayer ist.“
 
Der DTM-Saisonstart 2018 in Hockenheim rückt immer näher: Mit der Verpflichtung von DTM-Rennsieger Christian Vietoris komplettiert das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team seinen Fahrerkader für die anstehende Jubiläumssaison. Der Rückkehrer wird das Team an allen zehn Rennwochenenden als Test- und Ersatzfahrer verstärken und im Fall der Fälle einspringen, sollte einer der sechs Einsatzfahrer nicht starten können.
 
„Nach einem Jahr Pause freue ich mich natürlich, wieder zurück im Motorsport und in der Mercedes-Familie zu sein. Die Akkus sind voll aufgeladen und ich bin bereit für meine Aufgaben als Ersatzfahrer in der DTM“, sagte Christian, der neben Daniel Juncadella und Pascal Wehrlein der dritte DTM-Rückkehrer im diesjährigen Fahrerkader des Teams ist. „Nach sechs DTM-Jahren zusammen mit Mercedes verfüge ich über viel Erfahrung und bin einsatzbereit, wenn das Team mich braucht.“
 
Christian startete zwischen 2011 und 2016 sechs Jahre lang für Mercedes-AMG Motorsport in der DTM. In dieser Zeit fuhr er einen Sieg, drei Pole Positions, neun Podestplätze und zwei schnellste Rennrunden ein. Seine beiden erfolgreichsten Saisons absolvierte er in den Jahren 2013 und 2014, als er als bester Fahrer des Teams jeweils Vierter in der Fahrerwertung wurde. Zu den Highlights seiner bisherigen DTM-Laufbahn gehört sein Debütsieg in Oschersleben 2014, als er bei schwierigen und wechselhaften Wetterbedingungen mit der richtigen Strategie von Startplatz 16 bis aufs oberste Podesttreppchen fuhr.
 
„Wir kennen Christian schon sehr lange und wissen, dass er nicht nur ein sehr schneller Rennfahrer, sondern auch ein Teamplayer ist“ , sagte Mercedes-AMG Motorsport DTM-Teamchef Ulrich Fritz. „Er kennt das Team sowie die Abläufe und besitzt mehrere Jahre DTM-Erfahrung. Genau diese Eigenschaften wünschst du dir bei einem Ersatzfahrer, der notfalls kurzfristig bereit sein muss, um ins Auto zu springen und Leistung abzurufen. Wir wissen, was wir an Christian haben und sind froh, dass wir mit ihm einen erfahrenen Piloten gefunden haben, der unseren Fahrerkader komplettiert.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen